Sichere Flüsse

www.ti.ch/fiumi
www.ti.ch/fiumi

Kontakte

Commissione cantonale fiumi ticinesi sicuri
6501 Bellinzona

tel. +41 79 337 09 40

Kommission

  • Claudio Franscella
  • Giancarlo Piemontesi
  • Raffaele Demaldi
  • Aldo Tagliabue
  • Gianni Laffranchi
  • Sandro Pitozzi
  • Marco Bignasca
  • Boris Donda
  • Samuele Szpiro
Flyer fiumi più sicuri [.pdf 1 MB]

Präsentation

Die Flüsse im Kanton Tessin bieten den zahlreichen Touristen nicht nur ein eindrückliches Naturschauspiel, sondern auch Erholungsmöglichkeiten in der Natur. Zudem können auf und in den Gewässern verschiedene Sportarten ausgeübt werden (z.B. Schwimmen, Canyoning, Kanu, Tauchen, usw.).

Die Flüsse bergen aber Gefahren auch für erfahrene Personen. Denn dabei handelt es sich meistens um Wildbäche mit sehr kaltem Wasser, rutschigen Steinen, starken Strömungen, Wirbeln, Wasserfällen und unvorhersehbaren Pegelanstiegen nach einem Gewitter.

In den vergangenen Jahrzehnten stand der Kanton Tessin oft an erster Stelle in der Schweizer Statistik über die Todesfälle wegen Ertrinkens. In den letzten 30 Jahren verzeichnete man im Tessin 509 Unfälle im Zusammenhang mit Aktivitäten im Wasser, davon 338 mit tödlichem Ausgang (11 Tote pro Jahr). In den Tessiner Flüssen ereigneten sich in den letzten 30 Jahren 261 Unfälle mit 164 Toten (6 Tote pro Jahr). Die Ursache war zumeist eine ungenügende Kenntnis der örtlichen Verhältnisse.

Im September 2001 rief der Tessiner Staatsrat die Kantonale Kommission "Fiumi ticinesi sicuri" ins Leben. Ziel ist es, eine gemeinsame Strategie zur Vorbeugung, Information und Überwachung zu erarbeiten. Damit sollen die Interessen der örtlichen Bevölkerung und jene der Besucher der Tessiner Flüsse gewahrt werden.

Wichtige Informationen

Beachten Sie bitte vor jeder Aktivität in den Flüssen:

1. Meteo

 

2. Wassermenge


Bei Flüssen mit Wasserkraftwerken kann die Wassermenge in kürzester Zeit stark zunehmen, selbst bei schönem Wetter