Vai al contenuto principale Vai alla ricerca

Der Botanische Garten

Der botanische Garten des Kantons Tessin befindet sich auf der Isola Grande im Lago Maggiore.

Geschaffen von der Baronin Antoinette St. Leger im Jahre 1885, gehört er seit 1950 dem Kanton Tessin.

Das insubrische Klima der Insel, mit milden Temperaturen und reichen Niederschlägen, ermöglicht die Haltung von subtropischen Pflanzen, und das auf mehr als 2.5 Hektaren.

Die Sammlung besteht vorwiegend aus Pflanzenarten, die aus dem Mittelmeerraum, aber auch aus den Regionen des Horns von Südafrika, der Küste Kaliforniens, der Südostküste Australiens und aus Zentral-Chile stammen.

Dank seiner Bewirtschaftung nach den wissenschaftlichen Kriterien von Botanic Gardens Conservation International ist der Botanische Garten Mitglied im Verband Schweizerischer Botanischer Gärten (Hortus Botanicus Helveticus) und international an das IPEN-Netzwerk (International Plant Exchange Network) angeschlossen, das die Biodiversität und die Zusammenarbeit seiner Mitglieder fördern soll.

Außerdem ist der Garten Teil des Netzwerks Gardens of Switzerland, das die schönsten Schweizer Gärten umfasst, und des Netzwerks Grandi Giardini Italiani.